Smart Home die nächste Runde

Vor einiger Zeit hatte ich openHab bereits ausprobiert. Leider aber nur einen einfachen Baustein und ohne richtige Anwendungsmöglichkeit. Licht an, Licht aus – per Skript über die GPIOs von meinem RaspberryPi. Jetzt möchte ich dieses Projekt wieder in Angriff nehmen. Meine Installationsanleitung und die Blog Artikel waren nicht unbedingt praxisnah gestaltet.
In den nächsten Artikeln werde ich beschreiben, wie man openHab auf dem RaspberryPi installiert, Homegear für die Kommunikation mit Homematic Geräten einrichtet und die beiden Systeme zusammenführt.

Im Vordergrund stehen für mich zunächst die Steuerung eines Heizkörpers. Danach möchte ich einige Rolläden steuern und die Beleuchtung einbinden. Mal sehen, in welche Richtungen das Projekt ausgeweitet werden kann. Ich denke da an Fensterkontakte und Sonnensensoren.

Für den Anfang habe ich mir also folgende Dinge bestellt, bzw. hatte ich rumliegen:
– RaspberryPi v2
CUL1101 v3.4 von Busware
Homematic Heizkörper Thermostat

Das Ziel dieses Projektes soll ein Smart Home sein, dass durch openHab gesteuert wird. Allerdings möchte ich auf keine manuelle Funktion verzichten. Das bedeutet, dass alles sowohl per Hand, als auch per App/Webinterface/Automatisch gesteuert werden kann.

Die Homematic Integration möchte ich nicht per CCU oder einer anderen Homematic Centrale umsetzen. Ich hoffe, dass hierfür der CUL die komplette Kommunikation über nehmen kann. Das werde ich sehen, sobald die Teile da sind.

Schreibe einen Kommentar