Revell Cardinal Helikopter

IMG_0025-1.JPGNachdem ich seit mindestens einem Jahr meinen RC Helikopter nicht mehr angerührt hatte, war es mal wieder an der Zeit. Und!… Es gibt einfach nur wenig andere Dinge, die einen so abschalten lassen und trotzdem interessant sind, Koordination und das Hirn fordern.

Vor ca. einem Jahr bekam ich den Revell Cardinal Helikopter zum Geburtstag und hatte dann schnell das Geschenk aus dem Blickwinkel verloren. Nun ist es wieder auferstanden und es macht mächtig Spaß. Soweit das Wetter es zulässt fliege ich jeden Tag eine bis zwei Einheiten. Das Ganze mache ich nun seit eineinhalb Wochen. Mit dem Cardinal habe ich ungefähr 2 Stunden Flugzeit gehabt. Die Zeit vor einem Jahr nicht mitgerechnet.
Zwischen unseren Garagen ist ein Gully, den ich als Start und Landebahn (versuche) zu nutzen. Beim Landen gelingt das eher weniger. Aber es wird schon.
Das Fliegen geht nach einigen Versuchen immer besser. Leider war ich schon einmal übermütig und bin auf die Höhe von unserem Balkon (2. Stock) geflogen. Daraufhin haben sich die Rotoren durch einen Ahornsamen, der von oben kam, verheddert. Das führte zu einem sehr unsanften Sturz aus dieser Höhe. Dadurch war die Frontverkleidung locker, weil zwei Plastikstreben gebrochen waren. Auch eine Kufe ist abgebrochen und die Rotorblätter waren hinüber. Alles in allem aber weniger schlimm.
Ein Ersatzteilset hatte ich noch, da ich von letztem Jahr noch einige Teile ausgewechselt habe. Das Set ist ein wenig umfangreicher gewesen, als die Teile, die ich eigentlich benötigt habe, da ich mit einem solchen Sturz bereits gerechnet hatte. Leider ist in dem Set kein Landegestell vorhanden, somit habe ich dieses noch nicht gewechselt. Der Cardinal fliegt aber auch ohne recht passabel.
Im Internet habe ich einige Beiträge gelesen, die den Cardinal als recht schlecht und einfach hinstellen. Nun ich finde ihn als Einsteigermodell klasse. Ich kann keine negativen Punkte feststellen. Natürlich ist das mein erster RC Helikopter und ich kann das daher nur aus der Sicht eines blutigen Anfängers sagen.
Jeder der Spaß an RC Fahrzeugen hat, sollte sich definitiv auch überlegen, die Lüfte zu erobern. Es lohnt sich!

IMG_0028So sahen meine Rotorblätter nach dem Crash aus.

Diese waren aber noch meine ersten Blätter und ich bin mit diesen auch oft gegen Blumentöpfe im Garten usw. gestoßen. Daher die kleineren Kerben.

1 Kommentar

  1. Marcel Dezember 4, 2016 7:07 pm  Antworten

    Hoi Johannes, ich finde deinen Blog ganz genial. Viele Infos und sehr übersichtlich. Auch dieser Bericht ist ganz toll von dir. Mit diesen kleinen RC Helis bin ich auch noch geflogen. Nun, ich betreibe auch seit 2005 RC Modellbau und bin seit 3 Jahren extrem im FPV tätig. Zurzeit mache ich viele Bauberichte über die FPV Racer. Ich wünsche dir noch viel Spass mit dem tollen Hobby! Es grüsst Marcel

Schreibe einen Kommentar